Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Du musst dich nicht ständig o.k. fühlen.

„Du musst dich nicht ständig o.k. fühlen. Du musst dich nicht ständig frei von Widerständen fühlen. Du bist größer als das, unbegrenzt sogar. Es gibt kein „ständig“ für dich. Du bist der Raum für das „o.k.“ und das „nicht o.k.“, die Akzeptanz und der Widerstand. Du brauchst keinerlei festes und unveränderbares Image von dir selbst.…

Beitrag lesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gefühle sind zum Fühlen da

Gefühle sind zum Fühlen da. Nicht zum Unterdrücken, nicht zum Analysieren, nicht zum Reparieren.   Auch wenn man dich etwas anderes gelehrt hat, Gefühle bringen dich nicht um. Das Unterdrücken deiner Lebendigkeit aber schon.   Vielleicht wollen wir ein Gefühl nicht fühlen, weil der Verstand eine unangenehme Geschichte daran koppelt oder wir eine negative gedankliche…

Beitrag lesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ich bin wie das Wasser

Ich bin wie das Wasser. Fließe mit dem Leben. Manchmal gilt es, Hindernisse zu umfließen. Ein anderes Mal gilt es, geduldig zu warten, bis der Wasserstand hoch genug ist, um eine Barriere zu überfluten. Manchmal gilt es auch, eine Zeit der Trockenheit durchzuhalten. Weil ich keinerlei Einfluss auf die Umstände habe und nur die Zeit…

Beitrag lesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Verachtung

Hab ich das tatsächlich heute Morgen geschrieben? „Da bleiben -mit meiner Verachtung dessen, was du mir spiegelst.“ Das klingt ehrlich gesagt “wenig spirituell”. Scham erfüllt mich. Gleich darauf: tiefe Betroffenheit über dieses schreckliche Wort „Verachtung“. Ich verachte also ein menschliches Wesen, ein fühlendes Wesen wie mich. Nicht nur seine Handlungen und Worte. Nein, ich kann…

Beitrag lesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Einladung

Nimm jeglichen Stress als Einladung, dich mehr zu entspannen…loszulassen. Nimm alles Dichtmachen und jeden Widerstand als Einladung, mehr innerliche Weite zu erfahren. Nimm alle Verurteilung als Einladung,  Mitgefühl zu erfahren. Nimm jede Störung als Einladung, deine Meditation noch tiefer werden zu lassen. Du hast Recht: Das geht doch gar nicht….. Bis zu dem Moment, wo…

Beitrag lesen