Meditation: Das Lagerfeuer der Ahninnen II

Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Bringe dich in einen meditativen Zustand -auf die Art und Weise, wie du das üblicherweise tust.

Bring jetzt deine Aufmerksamkeit auf das, was in letzter Zeit schwierig für dich war…

Womit warst du stark gefordert? Was hat in letzter Zeit viel von deiner Aufmerksamkeit in Anspruch genommen oder gar richtig an deiner Energie gezehrt? Was ist nicht in Einklang? Was erzeugt Reibung, Widerstand, Konflikt? Was verursacht Stagnation oder Phlegma?

Es kann sich um eine Person handeln, eine Beziehungsform eine Abhängigkeit, eine Sucht, einen Job oder Verpflichtung, eine Gewohnheit oder Gedankenmuster. Nimm das, was ich als erstes in deine Aufmerksamkeit bringt. Verbinde dich mit der Energie.

Wie fühlt sie sich an? Wo im Körper nimmst du es wahr? Was ist hier, wenn du dich damit verbindest?

Widerstand, Taubheit, Trauer, Ärger, Anspannung? Fühle dich selbst mit all dem was hier ist.

Stelle dir jetzt vor, dass du in einer Höhle sitzt… vor der Asche eines heruntergebrannten Lagerfeuers. Wie sieht es hier aus? Schau dich um. Nimm dir ein paar Augenblicke Zeit die Atmosphäre dieses Ortes wahrzunehmen.

Während deine Augen sich an das Zwielicht hier gewöhnen, zeichnet sich langsam die Form einer weiblichen Gestalt vor dem Hintergrund der Höhlenwand ab. Es ist eine deiner Ahninnen. Falls du nicht weißt, wer sie ist, frag sie nach ihrem Namen und ihrem Hintergrund. Begrüße Sie auf deine Art und danke ihr, dass sie gekommen ist.

Stelle dich ihr vor und erzähle ihr von deiner momentanen Herausforderung. Bitte Sie um Unterstützung bei deinem Ritual und inneren Prozess.

Nun beginne damit, all das was mit deiner momentanen Situation, dem gewählten Thema oder der Person zu tun hat, in die Asche der Feuerstelle hinein zu werfen. Vielleicht siehst du Gegenstände, Symbole, Situationen, was auch immer …es ist genau richtig.

Und mit der Energie der Gefühle, die jetzt gerade in dir lebendig sind, entfache mithilfe deines Atems ein Feuer. Lass all die Energie frei werden, lass alles lichterloh brennen, was in der Feuerstelle liegt, lass das Feuer ganz heiß und gefährlich werden.

Bring jetzt noch mehr an Brennstoff hinein: All das Ungelebte, Unerfüllte, deine zerbrochenen Träume und ungestillten Sehnsüchte. All den Frust, die Zurückhaltung. Lass deine Sehnsucht innerhalb des Feuers frei werden, das Kraftpotential deines Feuers noch mehr anschwellen. Nimm deinen Atem zu Hilfe. Durch deine Vorstellungskraft und deine Absicht kannst du Energien jederzeit lenken und transformieren.

Darum lass diese machtvolle Energie jetzt all das befeuern, was du dir zutiefst ersehnst und wünschst. Lass das Feuer durch deine Sehnsucht noch stärker brennen.

Nimm jetzt die Leuchtkraft deines Feuers tief in dich auf. Lass dich ganz von der leuchtenden Kraft erfüllen, die du in Wirklichkeit bist. Nähre dein inneres Seelenfeuer. Erfreue dich daran. Sieh wie die Flammen tanzen und die Funken sprühen. Lass alles schmelzen, was nicht zu Dir gehört. Deine Absicht genügt. Es geschieht mühelos.

Verweile noch ein paar Momente in dieser wundervollen Energie…in diesem reinigenden und nährenden Feuer. Atme das Neue ein. Atme Dankbarkeit aus. Mehrmals.

Wende dich jetzt deiner Ahnin zu und frage sie, ob sie dir noch etwas sagen möchte oder stelle ihr noch eine abschließende Frage. Lausche ihrer Antwort. Lass dir Zeit. Es ist gut möglich, dass die Antwort nicht in Worten kommt, sondern als ein Gefühl, eine Empfindung oder ein Bild. Vertraue.

Nun ist es Zeit, dich zu bedanken und dich von ihr zu verabschieden. Vorher überreicht sie dir noch ein Geschenk. Schau, was es ist, bedanke dich und atme das Geschenk tief in dich ein. Mit ein paar weiteren Atemzügen lass alle Bilder dorthin zurückfließen, woher sie gekommen sind.

Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Fühle deine Füße fest auf der Erde. Streiche deinen ganzen Körper kraftvoll aus, um dich noch mehr zu erden.

Anschließend kannst du dich zu deiner Lieblingsmusik schütteln und tanzen solange du magst.

~ Claudia@womanessence

Für die Meditation empfehle ich dir „El Hadra“ von Klaus Wiese aus meiner SAMHAIN Playlist !

Sehnst du dich danach, deine ganz eigene Medizin zu entdecken? Dann lade ich dich ein in eine tiefere Erfahrung von weiblicher Weisheit: Hier geht es zum Womanessence Retreatkalender: https://womanessence.de/aktuelles/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.