Der Zwischenraum

Dämmerung im Februar

Ich mag die spirituelle Bedeutung von Zwischenräumen.

Der Raum dazwischen, ist der Ort, wo das Neue entsteht.

Er ist der Hintergrund, in dem sich Schöpfung  ereignet.

Der Ruhepol.

Zwischenräume sind lebenswichtig.

Wir brauchen sie zwischen dem Aus- und Einatmen.

Zwischen Ausdehnung und Zusammenziehen.

Der Zwischenraum ist der Umkehrmoment.

Die ausgleichende Kraft.

Die Pause.

Absolute Freiheit.

Die Moment, wo das Pendel weder weiter ausschlägt, noch zurückschwingt

Im Zwischenraum wird sich die Schöpfung ihrer selbst bewusst.

Der Raum dazwischen ist heilig.

Der alte Moment ist vorbei und der neue hat noch nicht begonnen.

Im Zwischenraum ist alles möglich.

Werde still und nimm für ein paar Moment die Pausen zwischen dem Einatmen und dem Ausatmen wahr.

Die Momente der Stille, die jedes Mal zwischen Aus- und Einatmen zu spüren sind.

Vielleicht kannst du dann erahnen,  was ich versuchte, in Worte zu fassen.

~ Claudia, Womanessence

Bild: Karl Hirning

~~~

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s