Deine weibliche Essenz

alexander-shustov-unsplash

Die weibliche Essenz kann man sich nicht antrainieren, erreichen oder herstellen. Denn sie ist schon vollkommen hier, näher als dein Atem. Du brauchst dich nur zu erinnern…

Die weibliche Essenz ist ein Erblühen
Ein Entspannen, Hineinsinken und Geschehen lassen.

Langsamer werden…leiser werden…tief atmen…lauschen… spüren…fühlen…

Dieser Raum, in dem dies stattfindet, ist kostbar. Es ist ein heiliger Raum.

Die Tür zu diesem kostbaren Raum findet nur ein sehnendes und bereitwilliges Herz – offen und vertrauensvoll  wie das eines Kindes. Ein Herz wie deines. Ein Herz, das die Sehnsucht hat, sich tiefer auf das Leben einzulassen. Ein Herz, das die Fähigkeit hat, zu staunen und sich vom Zauber des Moments berühren zu lassen.

Ja, dein sehnendes Herz hat dich hierher geführt, Herzensschwester, du spürst, dass es da eine Quelle in dir gibt, deren Potential du nur erahnen kannst…und jetzt ist es Zeit, aus dieser Quelle zu schöpfen.

Deine Schlüssel zu diesem heiligen Raum sind deine wilde Entschlossenheit, tiefer zu forschen, was deine weibliche Essenz ist, um deine Wurzeln tief in sie zu verankern und aus ihr heraus zu leuchten, zu wirken, zu erschaffen.

 

Bist du bereit, tief ins Herz, ins Allerheiligste der weiblichen Essenz vorzudringen?

Dann braucht es vor allem deine Bereitschaft, die Qualitäten von Hingabe und Empfänglichkeit in dir zu entfalten. Denn ohne diese Schlüssel wirst du die entscheidende Schwelle zur weiblichen Essenz nicht passieren.

Hab keine Angst, Hingabe und Empfänglichkeit bedeuten keinesfalls, dass du alles hinnimmst und alles mit dir machen lässt. Im Gegenteil: Sie schließen dein wahres Potential auf. Ich lade dich ein, das tiefer zu erforschen.

Die kontinuierliche spirituelle und Verkörperungspraxis, z. B. die Übung, die ich dir hier zeige, werden dich unterstützen, diese Qualitäten sich nach und nach in dir entfalten zu lassen.

Bist du bereit, einen entscheidenden Schritt zu tun?

Dann lege jetzt alles ab, was du je glaubtest, über Spiritualität, Weiblichkeit oder die weibliche Essenz zu wissen. Denn dies ist kein linearer Weg des Verstandes.  Es geht nicht darum, noch eine weitere Methode zu lernen, oder ein weiteres Konzept zu verinnerlichen. Du trägst schon schwer genug an denen, die du dir bis jetzt aufgeladen hast.

Das Erforschen der weiblichen Essenz  ist ein sich Öffnen in alle Richtungen…in alle Ebenen…grenzenlos und immer hier…niemals fassbar für unseren begrenzten Verstand. Lege jetzt diesen schweren Sack mit allen Erwartungen, Vorstellungen und Glaubenssätzen an der Türschwelle zu deinem heiligen weiblichen Raum ab.

Erinnere dich: Jeder Moment ist neu, du bist jeden Moment ein bisschen anders, darum ist deine Erfahrung auch in jedem Moment brandneu.

Wisse: Du bist die Übung. Du bist der Weg. Immer.

 

Berührung

Achtsame und präsente Berührung ist eines der wichtigsten Elixiere für das Erblühen der weiblichen Essenz. Berührung öffnet das Herz und lässt die Seele leuchten. Sie harmonisiert, nährt und verbindet. Liebevolle und absichtslose Berührung entspannt, verjüngt und macht schön.  Sie erweckt deinen Körper und bringt ihn aus seinem innersten Kern in Schwingung. Und wenn du sie verschenkst, verbindet sie dich aufs Tiefste mit einem anderen Wesen.

# Übung: Die Kostbarkeit deines Körpertempels ehren

Mach es dir  bequem auf einer Unterlage, stelle dir etwas sanfte Musik an und lege deine Hände sanft aufs Gesicht. Mit den Fingerspitzen streiche dir ganz behutsam über dein Gesicht. Erkunde jede Einzelheit. Lass dir Zeit. Streich dir übers Haar, massiere deine Kopfhaut, verwöhne deinen Nacken. Atme mit offenem Mund aus.

Wenn Töne da sind, gib ihnen Ausdruck. Wandere nach und nach mit präsenten Händen und Fingerspitzen deinen ganzen Körper hinunter, lasse keine Stelle aus. Sei neugierig und empfänglich. Überlasse dich der Berührung. Gib dich ihr hin und empfange sie. Genieße die Wärme und Präsenz deiner Hände. Schenke dir selbst zärtliche Berührung. Atme. Spüre. Lausche. Fühle. als wäre es das letzte Mal, dass du berührt wirst.

Bring die Übung zum Abschluss, indem du dir erlaubst für ein paar  Minuten einfach nur in der Empfindung zu ruhen. Danach dehne und strecke dich und nimm dieses wundervolle Körpergefühl mit in den Tag.

Du kannst es im Laufe des Tages jederzeit auffrischen, indem du dich selbst immer wieder ganz bewusst liebevoll berührst oder achtsame Berührungen verschenkst.

~ Claudia@womanessence

Diese Übung ist inspiriert vom Awakening Women Institute.

Bild: Alexander Shustov, Unsplash, CC0

~~~

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s