Manchmal trifft dich dieser tiefe Schmerz…

grief2

Manchmal trifft dich dieser tiefe Schmerz

Ganz unvermittelt

Und mit voller Wucht

In stillen Momenten

Wenn du ganz mit dir alleine bist

Wenn du in der Krise bist

 

Dann fühlst du

Diesen Druck

Diese quälende Sehnsucht

Diese Angst

Diesen Zweifel

Diesen Widerstand

Diesen Abgrund

Diese Leere

 

Nur eine leise  Ahnung von dem,

was du wirklich in dieser Welt verkörpern könntest

Was du an wertvollem Wissen und Weisheit vermitteln könntest

Was du an Wärme und Mitgefühl verströmen könntest

Was du an Schönheit erschaffen könntest

 

Aber all das befindet sich hinter einer dicken Mauer der Verdrängung und Ignoranz

Du weißt, es gibt hier ein Tor

Aber wo sind die Schlüssel?

 

Hoffnungslosigkeit macht sich breit

 

Und dann tust du das, was wir alle tun:

Du versuchst, diesen Gefühlen und Empfindungen auszuweichen

Sie loszuwerden

Dich abzulenken

Du versuchst, eine Erklärung für deinen Zustand zu finden

Jemanden oder Etwas  „im Außen“ dafür verantwortlich zu machen

In der Hoffnung, dass es dann erträglicher würde

 

Irgendwann lässt die Qual nach

Weil Gefühle flüchtig sind

Aber die innere Leere bleibt

Taubheit gesellt sich dazu

 

Hinter der Fassade aber

Beginnt die Substanz zu bröckeln

 

Du ahnst:

Auf längere Sicht wirst du einen hohen Preis bezahlen

für die Missachtung deiner Schönheit und Gaben

für die Zurücksetzung der Liebe

Und das Ignorieren des heiligen Rufs aus deinem Inneren

 

Es ist der Ruf Sophias, der Weisheit

 

Sie, die alles beseelt, fragt dich

„Was hältst du zurück, meine Tochter?“

„Warum bist du wirklich hier?“

„Wer bist du wirklich?“

„Was ist dein Beitrag?“

 

Ja, ihre Fragen brennen heiß in deinem Herzen und in deinen Eingeweiden

Denn du hast es vergessen…

Und du ringst verzweifelt nach Antworten

Die Angst und die Sehnsucht liefern sich einen erbitterten Kampf in deinem Inneren

Und du stehst im Kreuzfeuer

 

Diese Welt ist so laut und geschäftig

Voller verführerischer Ablenkungen

Voller Verpflichtungen

Voll falscher Versprechungen und Trugbildern

 

Es liegt an dir Schwester, welchen Weg du wählst

Dich weiterhin im üblichen Hamsterrad drehend

Oder dich vertrauensvoll hinein fallen lassend

In die Wahrhaftigkeit und Intensität des Moments

Wach und mutig

 

Mitten hinein in die Lebendigkeit

Zitternd vor Verletzlichkeit

Und endlich der unstillbaren Sehnsucht nachgebend…

Der Sehnsucht nach Entfaltung,

Der Sehnsucht, die Grenzen zu sprengen

Der Sehnsucht, etwas Wundervolles zu erschaffen,

Der Sehnsucht, deine Gaben zu teilen

Und dein Leben wahrhaftig und in liebender Verbundenheit zu leben

 

Sophia, die Weisheit selbst, reicht dir den Schlüssel, Schwester:

 

Das Tor zur Freiheit sind genau diese Gefühle und Empfindungen, die du vermeidest

Laufe ihnen nicht davon

Bleib hier

Genau hier

Und Sophia wird dir dabei helfen, die kostbaren Schätze in deinem Inneren zu bergen

Sie wird dich begleiten und leiten und weisen

Jede deiner Bewegungen und Handlungen  wird von da an aus sich selbst heraus geschehen

Zur richtigen Zeit

Am richtigen Ort

Im richtigen Tempo

Mühelos

Organisch

Segensreich

 

~ Claudia@womanessence

Bild: Yuris Alhumaydy, Unsplash, CC0

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

„Was hältst du zurück?“

„Warum bist du wirklich hier?“

„Wer bist du wirklich?“

„Was ist dein Beitrag?“

Finde es heraus…im Kreise von Frauen wie du in den Womanessence-Frauenretreats:

Klicke hier für den aktuellen Seminarkalender.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.