König und Königin

SplitShire-8645

Auf der absoluten Ebene gibt es keine Trennung zwischen männlich und weiblich.

Und weibliche Qualitäten sind hier auf Erden genauso in Männern zu finden, wie in Frauen. Umgekehrt gibt es auch ganz tolle männliche Qualitäten, die Frauen verkörpern.

Man darf die Qualitäten ruhig unterscheiden.

Wenn wir bewusst sind, können wir unterscheiden, ohne dabei zu trennen.

Es geht darum, die weiblichen Qualitäten wieder ins Bewusstsein zu rufen und zu ehren, da unsere Welt zu sehr in die männliche Energie gerutscht ist und männliche Qualitäten über die Maßen verehrt werden. Das hat dazu geführt, dass  männliche Qualitäten regelrecht in den Schatten degenerierten: in immer mehr Trennung in allen Bereichen/ in Konkurrenzkampf/ Rassismus/ Diskriminierung/ Gleichgültigkeit/ Ignoranz aufgrund von Arroganz und Überheblichkeit/ Misshandlung/ Ausbeutung / Angst und Kontrolle. Die Auswirkungen davon kann man überall auf der Welt sehen.

Das Männliche sitzt momentan noch als – aus meiner Sicht – vereinsamter und verzweifelter Alleinherrscher auf dem Thron. Ich weiß nicht, ob es sich da eigentlich noch wohlfühlt in seinem selbst angerichteten Chaos….

Aber die Königin nähert sich mit immer größeren Schritten ihrem Thron, während sie sich mehr und mehr löst von – einerseits ihrer Vermännlichung und andererseits von der ihr übergestülpten, künstlichen und angepassten Weiblichkeit.

Und während die Königin, sich ihrer weiblichen Qualitäten vollkommen bewusst wird, sie anerkennt und integriert -ihren Thron wieder einnimmt-
wird sich Friede in der Welt ausbreiten.
Das Männliche darf sich endlich wieder entspannen und seinerseits das Weibliche integrieren.
Die Vereinigung kann geschehen.

 

Aus meiner Sicht müssen wir  -kollektiv gesehen- das Gleichgewicht zwischen den Energien erst wieder herstellen, bevor wir von „Alles ist eins“ reden können bzw. in die Verschmelzung gehen können .

Beide Pole müssen die Ganzheit in sich selbst kultivieren, bevor sie auf dualer Ebene wieder zu einem vollkommenen Ganzen werden.

Ich möchte anfügen, dass ich meine Gedanken hier nur als Ansatz zum Dialog sehe, da dieses Thema immens und äußerst facettenreich und vielschichtig ist. Dazu kommt noch, dass sich die „verschiedenen“ Ebenen ja auch überschneiden, in Wirklichkeit gar nicht getrennt sind.

Vielleicht ist der Konflikt bei diesbezüglichen Diskussionen ja auch, dass wir einesteils aus der illusionären Sicht der Getrenntheit, die auf Erden nun mal zur Dynamik gehört, argumentieren…und andererseits aus der Sicht des Absoluten. Letztendlich einfach nur spannend und inspirierend…

~ Claudia@womanessence

Bild: Splitshire

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “König und Königin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s