Die physische und spirituelle Geburt des Mannes


Eine Betrachtungsweise

Der Mann wird physisch durch die Gebärmutter geboren. Bei der Geburt macht er eine tiefgreifende Trennungserfahrung durch, denn er wird aus einem Paradies der gefühlten Einheit vertrieben. Bei Frauen ist das natürlich auch so. Aber hier wollen wir für einen kurzen Moment auschließlich den männlichen Prozess betrachten.

Seine spirituelle Geburt

ER wird, falls er offen dafür ist, spirituell durch den Schoß seiner Braut geboren/ wiedergeboren.

In seiner Verschmelzung mit IHR

Stirbt sein angestrengtes Ich-Konzept

Einen süßen lustvollen Tod

Er ist (wieder) zuhause.

Aufgelöst.

In der Einheit.

Geborgen.

Genährt.

Vielleicht nur für diesen Moment.

Vielleicht immer wieder.

Aus dem Ich wird ein WIR.

ER erwacht in IHR.

SIE hält den Raum. SIE sieht ihn. SIE ist da.

SIE ist offen und empfänglich.

SIE tut „nichts“.

SIE weiß.

SIE ist.

ER wird wiedergeboren in IHR

im Mythos Maria Magdalena an der Grabeshöhle*

MARIA MAGDALENA ist da.

Bei der Grabeshöhle.

SIE hält den Raum.

SIE ist offen und empfänglich.

SIE tut „nichts“.

SIE hält es aus:

Den schrecklichen Verlust ihres Geliebten und Gefährten,

des Hoffnungsträgers eines neuen Zeitalters.

Das Scheitern eines begonnenen Paradigmenwechsels.

Das quälende Nichtwissen, wie es weitergehen soll.

Sie lässt es zu.

Die Trauer und die Tränen machen SIE weich und brechen sie vollkommen auf.

Sämtliche Grenzen lösen sich auf….auch die zwischen Leben und Tod.

Da ruft er SIE beim Namen.

ER zeigt sich ihr.

SIE sieht ihn.

SIE erkennt ihn,

Erkenntnis durchflutet SIE :

ER ist da.

Seine Form hat sich verändert, aber ER ist immer noch präsent.

Leben und Tod sind in Wahrheit nicht getrennt.

Liebe in ihrer reinsten Form löst die Schleier der Trennung auf.

Die Dimensionen verschmelzen.

ER spricht:

„Halte dich nicht fest an meiner Form.

Halte dich nicht fest an deiner Geschichte über mich.

Halte dich nicht fest an dem, was vergangen ist.

Öffne dich der Erfahrung deiner und meiner Lebendigkeit. JETZT.

Öffne dich der Erfahrung von Liebe in ihrem reinsten Ausdruck.

Fühle und heilige deine Körperin.

Sie ist das Gefäß und gleichzeitig die Brücke zum Mysterium, das über die Materie hinausgeht.

Ich verneige mich vor dir, Maria Magdalena, meine Geliebte und Gefährtin.

Erdfrau. Tochter der SOPHIA. Gefäß der Liebe.

ICH LIEBE DICH.

~ Claudia@womanessence

Es ist unsere unschuldigste reinste heilige Aufgabe als Frauen, das Männliche zu initiieren. Dazu sind uns alle Attribute, Qualitäten und Fähigkeiten gegeben.

*Die Höhle/Höhleneingang als Symbole des Weiblichen, der Gebärmutter, der Yoni, der Göttin. Der Höhleneingang als Symbol der Schwellen und Übergänge wie Geburt, Tod und Wiedergeburt. Die Höhle als Ort der Vernichtung, Initiation und Transformation.

Sehnst du dich nach einer verkörperten Erfahrung deiner authentischen Weiblichkeit? Dann klicke hier für unsere Women´s Circles: https://womanessence.de/aktuelles/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.