Liebeserklärung

IMG_3746

Ich seh ihn und riech ihn, den geschmeidig starken, stolzen, kühnen Mann, der du bist.
Deinen erdigen und meeressalzigen Duft nach kindlich-wilden Abenteuern unter süditalienischer Sonne. Und auch den staubigen Geruch von abgrundtiefer Einsamkeit.
Leicht verschroben bist du, wie die alten Olivenbäume im Garten deines Vaters, verlässlich, zeitlos, fest verwurzelt in deine Wahrheit und in deine Herkunft.

Du sorgst in Liebe für das, was dir anvertraut ist. Und du würdest nicht zögern, dein Leben dafür zu geben.
Du meinst alles so wie du es sagst und umgekehrt. Und stehst dazu. Auf dein Wort ist Verlass.
Du bist freundlich und stets respektvoll. Doch deine Klarheit und Entschiedenheit kommt nicht immer gut bei anderen an. Du trittst für deine Werte und Überzeugungen ein und würdest dich selbst niemals zurückhalten, um anderen zu gefallen.

Trotzdem nimmst du dich selbst und das Leben nicht zu ernst. Ich liebe deinen verspielten und frechen italienischen Humor.
Du bist nie nachtragend. Nie launisch und negativ.
Aber manchmal einfach müde und erschöpft von dem, was deinem Körper auferlegt worden ist.
Dann ziehst du dich zurück, atmest mit deinen Schmerzen, versorgst deine Wunden, ruhst dich aus und wartest, bis es besser wird.

Jeder Tag, jeder Moment mit dir ist ein Geschenk. Selbst die Alltäglichkeiten leuchten auf wie kleine sprühende Wunderkerzen in der Ewigkeit. Nichts an all dem ist selbstverständlich. Nicht einmal der nächste Atemzug.

Du bist für mich da. Immer. Du hörst mir zu. Du forderst mich. Du verwöhnst mich. Du brauchst mich. Und doch bist du nicht abhängig von mir. Du liebst mich. Auf deine Weise. Du zeigst es auf deine Weise. Wie auch sonst?

Du bist sexy, selbst in Skiunterhosen und Hauspantoffeln. Du bist auf eine wunderschöne, entspannte und selbstverständliche Weise männlich. Jeder Morgen ein kleines Fest, wenn ich dich aufwecke mit duftend heißem Espresso am Bett. Mit ganz vielen Küssen ins Gesicht –und manchmal sogar mit einer Fußmassage.

Ja, wir beide wissen um das Wunder genauso wie um Angst, Verzweiflung und Tod. Darum ist jeder Moment so unendlich kostbar.

Das Leid hat dich nicht zynisch und bitter und anklagend werden lassen, sondern berührbarer, geduldiger und glücklicher.
Du trägst deine Prüfungen und Einschränkungen mit Fassung. Du lebst und liebst. Jetzt.
Gestern ist vorbei und für das Morgen gibt es keine Garantie.

Und trotzdem hast du -anstatt dir „auf deine alten Tage“ ein Fahrrad mit Hilfsmotor zu kaufen- den Motorradführerschein gemacht und dir ein geiles Motorrad gekauft.

Du bist mein Held.
Du bist mein Mann.

~ Claudia@womanessence
Bild: Karl Hirning

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s