Warum brauchen wir ein Bewusstsein für das Weibliche ?

Mein kompletter Gastartikel aus der Yoga Aktuell 98  im original Layout als PDF:

spie2jffnl0-chad-madden

„Frauen befinden sich heute – meist unbewusst – im männlichen Modus. Das Männliche ist uns allen inzwischen allzu vertraut und selbstverständlich. Wir haben es verinnerlicht und verstehen darum männliche Verhaltens- und Denkweisen gar nicht mehr als etwas, das wir Frauen zum großen Teil von außen übernommen haben und uns nicht hundertprozentig entspricht.
Was nicht bedeutet, dass männliche Anteile für die Frau im Besonderen und die Welt im Allgemeinen in ausgewogenem Maße nicht auch förderlich sind.
Und selbstverständlich ist die weibliche Kraft in Männern genauso angelegt, und erwacht glücklicherweise auch in immer mehr Männern neu. Es geht nur darum, wach zu werden und zu spüren, welche Anteile bewusst oder unbewusst gelebt und genährt werden.

Uns Frauen schmerzt der Verlust des Weiblichen immens.

Viele von uns spüren eine tiefe und unbestimmte Sehnsucht in sich…einen inneren Ruf danach, herauszufinden, was das Weibliche wirklich ist. Sie fühlen, dass da eine ganz besondere Kraft und Schönheit in ihnen schlummert, ein Geschenk, das in die Welt gebracht werden möchte. Aber wie können wir unsere falschen Vorstellungen von Weiblichkeit entlarven und demaskieren? Wie können wir wieder zu unserer ureigenen Weiblichkeit, unserem Selbstverständnis und Selbstbewusstsein zurückfinden?

Wie erkennen wir das Weibliche?“

~ Claudia@womanessence

Bild: Chad Madden, Unsplash CCO

Lies hier meinen Gastartikel in der Yoga Aktuell 98 im wunderschönen original Layout

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier gehts zu den aktuellen WomanessenceFrauenretreats: womanessence.de/aktuelles

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s