Nähe

In Frauentempeln kommt man sich wirklich sehr nah. Das kann eventuell Widerstände auslösen. Innere Schutzmechanismen  treten in Aktion. Die innere Stimme sagt: „Achtung, Eindringling! Terrain verteidigen!“ Vielleicht gibt es sogar den einen oder anderen subtilen Fluchtreflex…..  ♥   Nähe macht berührbar…Nähe bricht etwas in uns auf…Nähe kann verunsichern. Nähe braucht Mut und Hingabe. In der Nähe … Mehr Nähe

War das ein wilder Ritt, Ladies!

Liebe ist wahrhaftig nicht immer zuckersüß und rosarot und watteweich… Liebe ist…..deiner Schwester in die Augen zu sehen, auch wenn ihr Spiegel dir deine ungeliebten dunklen Kinder zeigt Liebe ist, den Schwestern deine bittere Medizin aus Verletztheit, Ärger und Schmerz zu reichen, damit sie daran gesunden Liebe ist, dich nicht klein fühlen zu müssen, wenn … Mehr War das ein wilder Ritt, Ladies!

Verehre keinen bärtigen Mann im Himmel…

Verehre keinen bärtigen Mann im Himmel oder ein Götzenbild in einem Buch. Verehre das Einatmen und das Ausatmen, den Winterwind, der dein Gesicht streichelt, den morgendlichen Andrang in der U-Bahn, das einfache Gefühl, lebendig zu sein und nie zu wissen, was kommt. Entdecke Gott in den Augen eines Fremden, den Himmel im Gebrochenen und Gewöhnlichen. … Mehr Verehre keinen bärtigen Mann im Himmel…

„Geliebte Klara“

Der letzte Brief von Franz von Assisi an seine Freundin Klara. Franz von Assisi schreibt am Ende seines Lebens einen langen Brief an seine geliebte Klara und beschreibt, wie seine große Liebe zu ihr mit seiner Liebe zu Gott verbunden ist. Die Liebe in dem größten Rahmen gesehen, den es gibt. Geliebte Klara, als ich … Mehr „Geliebte Klara“

Die natürliche weibliche Berührung

Ich habe in meinen Frauentempeln die Erfahrung gemacht, dass Frauen in punkto Berührung tatsächlich sehr unterschiedlich sind -und ich habe allergrößten Respekt entwickelt vor den Grenzen einer Jeden. Deswegen gehe ich diesbezügliche Übungen als Retreat- oder Tempelmama sehr, sehr behutsam an -immer bedacht auf die Stimmigkeit für die einzelnen Frauen. Jede teilnehmende Frau im Kreis … Mehr Die natürliche weibliche Berührung

Was ist heute deine Medizin für uns, Schwester?

 Dein mitfühlendes Herz? Dein empfängliches Ohr? Ein Blick, der sagt: „Ich sehe dich, Schwester. Ich sehe dich, Bruder.“ Eine Umarmung? Deine sprühende Lebendigkeit, die Andere ansteckt? Deine innere Ruhe, die sich auf Andere überträgt? Deine offene Empfänglichkeit, die Andere sich willkommen fühlen lässt? Manchmal ist unsere Medizin auch bitter: Der Mut, uns verletzlich zu zeigen. … Mehr Was ist heute deine Medizin für uns, Schwester?

Heiligtum und feuriger Kessel

Die Yoni braucht Zeit und Geduld. Du machst diese Übungen und Meditationen nicht, um besseren Sex zu haben, um begehrenswerter zu werden, um irgendwas zu verbessern, zu reparieren, zu erreichen. Du machst diese Übungen, um deiner Yoni die Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Liebe zu schenken, die ihr gebührt. Deine Yoni ist dein Heiligtum. Deine Zuflucht. Dein … Mehr Heiligtum und feuriger Kessel