PLEASE! #StayAtHome!

roberto-nickson-q9nZUFC1nTw-unsplash
Und falls ihr raus müsst: Haltet Abstand! Bitte! Macht euch klar, was ein Meter ist! Strecke deinen Arm aus…und du wirst merken, dass da immer noch ca. 30 cm zum empfohlenen Abstand fehlen! Ein Meter reduziert das Risiko gegen 1%! Warum also mehr riskieren als nötig?
Bitte trefft euch in der nächsten Zeit nicht mehr in Gruppen!
Was am vergangenen Wochenende teilweise in den Städten und Parks los war, werden wir an der Zunahme der Neu-Infizierten zu spüren bekommen…ein Ergebnis von purem Leichtsinn und Egoismus!
Bitte bring deine Kinder nicht zu den Großeltern! Prüfe alle anderen Möglichkeiten! Verzichte ggf. auf Einkünfte!

Du fürchtest nicht um deine Gesundheit? Dann tu es für die, die hochgefährdet gegenüber einem schweren Verlauf sind: Möglicherweise deine eigenen Eltern -oder Großeltern! Niemand ist momentan auf der absolut sicheren Seite!

Mich erreichen täglich Berichte und Bilder aus Italien…

Mache dir bitte Folgendes klar:

1. Es sind auch zunehmend junge Menschen unter den Intubierten!
∞∞∞
2. Infizierte können wegen der Infektionsgefahr nicht von ihren Lieben besucht werden. Stell dir die Schwerstkranken und Sterbenden vor: Sie sind mutterseelenallein!
Stell dir mal vor, es würde dich oder jemanden von deinen Liebsten betreffen. Keine|r von uns kann diese Situation ganz ausschließen.
∞∞∞
3. Italienische Ärzte und Pfleger geben die letzten Reserven, sind am absoluten Limit und höchstgefährdet, selbst zu erkranken: Sie schichten fast rund um die Uhr, gönnen sich nur kurze Schlafpausen auf Stühlen. Sie sehen ihre Familien kaum…und wenn sie nach Hause kommen, ist höchste Vorsicht geboten: keine Umarmungen, keine Küsse von den Liebsten, welche das tagtäglich erlebte unsägliche Leid wenigstens etwas lindern könnten….
∞∞∞
Damit du dir eine ungefähre Vorstellung der Situation in Hochrisikogebieten machen kannst: in Bergamos Lokalzeitung befanden sich gestern zehn Seiten Todesanzeigen!
Das sind nicht nur Zahlen, das sind Menschen – aller Altersklassen -, die geliebt wurden…und die geliebt haben. Sie hinterlassen schmerzliche, niemals zu schließende Lücken in ihren Familien und Freundeskreisen. Und zur Trauer gesellt sich das atemlose Entsetzen.
Es liegt an jedem|r von uns, dass es in Deutschland nicht zu solch einer dramatischen Situation kommt. Noch ist der Preis kein allzu hoher: Zuhause bleiben, physische soziale Kontakte außerhalb der Lebensgemeinschafteneine gewisse zeitlang vermeiden. Draußen einen Meter Abstand halten…usw.
Widerstehe der arroganten Ignoranz, zu denken: Bei uns in Deutschland wird das nicht so weit kommen, wir können alles besser, die Italiener waren eben unfähig oder haben´s halt zu leicht genommen. Ich versichere dir, das Gegenteil ist der Fall!
Ich verbeuge mich tief vor unseren europäischen Nachbarn und Freunden. Sie überraschen mich immer wieder aufs Neue: nicht nur mit ihrer Gewitztheit, Warmherzigkeit und ihrem Humor, sondern auch mit ihrer Fähigkeit, zusammenzuhalten, wenn es Not-wendig ist und mit ihrem angeborenen Genie kreative Lösungen zu finden, sich zu organisieren und -nicht nur in Notsituationen- aus vollem Herzen zu geben. Sie haben unsere vollkommene Solidarität und Achtung verdient!
Danke Italien, dass ihr Zeit für uns gekauft habt!
Lasst uns in Deutschland diese gewonnene Zeit nicht achtlos verschwenden. Beachtet die Regeln!
Wir werden diese schwierige Zeit -kollektiv gesehen- vorraussichtlich überleben. Aber durch verantwortliches und solidarisches Verhalten können wir das Leid zumindest etwas mindern. Jedes Leben zählt!

Etwas Humor zum Schluss:

Was ist der Unterschied zwischen den Deutschen und den Italienern?
Der Deutsche sagt: Die Situation ist ernst, aber nicht hoffnungslos.
Der Italiener sagt: Die Situation ist hoffnungslos… aber nicht ernst.

#IoTifoPerL´Italia

Viva l´Italia! We see you! We love you!
~ Claudia Taverna@womanessence
Bild: Roberto Nickson, Unsplash, CC0

Nimm deinen Platz ein im Kreise von erwachenden Frauen! Alle aktuellen Womanessence-Retreats findest du hier: https://womanessence.de/aktuelles/


2 Gedanken zu “PLEASE! #StayAtHome!

  1. Liebe Claudia,

    danke…darf ich das teilen??

    Herzliche Gruesse

    2014-06-07 15.34.54.jpg

    Angela Raymann

    0911-13345630

    Mobil 0163-364 22 62

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.