Dem Leben dienen

426074_10150751136678573_805912350_n

von Moksha Devi Sunshine

oft streben wir etwas an.
etwas besonderes.
etwas erhabenes.
etwas erleuchtendes.
etwas spirituelles.

und wir hadern mit
der alltäglichkeit.
mit jammernden kindern,
mit nervenden partnern
mit noch nervenderen eltern.
mit unserer einsamkeit.

wir tun uns leid.
weil wir in unserem leben
feststecken, weil wir
nicht frei sind, weil
wir pflichten nachkommen
müssen. uns um anderen
kümmern.

manchmal werden wir dann
nachlässig, ungeduldig
und frustriert.

wir vernachlässigen,
dass was das leben uns
in diesem moment
als spirituelle
praxis vor die nase gesetzt hat.
nein nicht 2 h yoga machen
oder meditieren.
sondern mit dem kind
spielen. die küche
putzen. mit der mutter
spazieren gehen.
die wohnung aufräumen.
klare ziele verfolgen.

uns liebevoll dusche,
uns im spiegel anschauen
und hineinküssen.
auch wenn wir müde
sind uns zusammenreissen
und etwas erledigen,
und wenn es ist mit
dem hund spazieren zu gehen.

manche opfern ihr leben.
und manche dienen dem leben.

such es dir aus.

~ moksha devi sunshine
Bild: Moksha Devi Sunshine

~~~

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

Advertisements

3 Gedanken zu “Dem Leben dienen

  1. Manchmal haben wir eine Wahl und manchmal keine. Ob wir eine haben, ist auch abhängig von unserer mentalen Tageskondition. Die Seele ist das geistige Spiegelbild des Körpers. Manchmal ist sie stark, dann haben wir die Kraft sie zu lieben wie sie ist und manchmal sind wir schwach, dann dienen wir uns auch im Mitleid für uns selbst weil ein Umstand, eine Pflicht, ein Zwang eben ist wie er ist. Dann wird es wichtig gut zu schauen, was die Kraft zurückbringen kann, im Körper, im Geist und wenn dies nicht möglich ist, die graue Stimmung auszuhalten und genau zu beobachten, was sie verursacht hat. Kein leichtes Unterfangen, denn das Tieferliegende wirkt durch die oberflächlichen Strukturen des Aktuellen und unmittelbar Umgebenden hindurch. Ein Trost kann es sein zu wissen, dass Stimmungen immer wieder wechseln und zu wissen, dass man Gefühle in der Lage ist zu verändern, wenn man alles dafür tut es zu wollen. Es ist jeden Tag eine Herausforderung, den eigenen Willen zu wollen.
    Liebe Sonntagsgrüße von der Fee✨

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s