Für mich ist meine Yoni einfach ein Wunder

Blumen.06.2010 039

Als ich das erste Mal die Yoni einer anderen Frau berührte, der ich eine Massage gab, dachte ich , wow,  sie ist so weich, sie ist so besonders, und wie heilig es ist, in sie hinein zu gehen. Wieviel Zärtlichkeit braucht es, ihre Einladung zu hören -und ebenso ihr Nein.

Die innere Geschichte zu hören, die Orte zu berühren, wo Angst ist, und die Orte, wo Lust ist. Im richtigen Moment zu stoppen, und weiter zu machen.

Ich dachte, wow, es ist wirklich herausfordernd für einen Mann, ein Meister dieser erstaunlichen Quelle zu werden.

Er muss mit seinen Fingerspitzen lauschen, mit seinem Atem, mit seinem Herzen, ganz leise…

Und aus dieser Stille heraus kann ein Öffnen geschehen, und ein ekstatischer Tanz.

So viel Heilung kann geschehen, und Schönheit.

So erstaunlich schön ist es, wenn sie es erlaubt, diesen göttlichen, magischen kleinen Kosmos zu betreten…

Es ist ein tiefes Eintauchen in den Ozean der Gegenstandslosigkeit.

Ich bin immer noch in einem Prozess der Friedensarbeit mit meiner Yoni…

Weil ich sie nicht immer so behandelt habe, wie sie es verdient hätte…

Aber ich werde besser.

~ Moksha Devi Sunshine, http://www.mokshadeviyoga.com

Übersetzung aus dem Englischen: Claudia Taverna

Bild: Rose Kunz

~~~

Lust auf eine nährende und inspirierende Auszeit im Kreise von Frauen?

Hier findest du alle aktuellen Womanessence-Frauenretreats

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s